Sehr geehrte Mitglieder,

 

am Samstag, den 03.04.2021 startet die neue Angelsaison. Ich wünsche Ihnen Petri Heil für möglichst viele und große Fische in dieser Saison.

 

Allerdings möchte ich nicht versäumen, Sie auf unsere Bestimmungen hinzuweisen!

 

Nicht vergessen, immer am Mann/Frau:    - Fischereischein

- Jahreskarte

- Fangbuch

 

Tragen Sie bitte ihren Fang sofort in das Fangbuch ein! Sofort ist gleich nach dem Fang und nicht nach dem Angeln!

 

Fahren Sie nicht in die Wiesen, vermeiden Sie Grasschäden!

Behandeln Sie Fische waidgerecht!

 

Hier einige Informationen zum neuen Pachtvertrag.

 

„Möglichst an das Gewässer angepasste (autochthone) Besatzfische (Bachforellen) aus regionalen Beständen sollten den Vorrang bei Besatzmaßnahmen in der Tauber erhalten“, so lautete sinngemäß  der Ergänzungsantrag zum neuen Pachtvertrag der Bürgerliste in der Gemeinderatssitzung am 25.03.2021 im Rahmen der Neuverpachtung der Tauber.

Das Gremium stimmte 8:7 Stimmen gegen den Antrag. Wir bedauern diese Entscheidung.

Noch mehr bedauern wir allerdings, dass die Experten in dem Gremium,  Herr Dr. Carle, ehemaliger Vorsitzender des Angelsportvereins , Herr Gerhard Baumann, Bürgermeisterstellvertreter, ehemaliger Fischpächter und Fischzüchter und Herr Gerhard Baumann, Kriminalbeamter i.R. und Mitpächter eines  Gewässers, den Antrag nicht unterstützten.

Während der Diskussion entstand  durchaus der Eindruck, dass den Herren Grundzüge und Problematik einer modernen, nachhaltigen Praxis fischereilicher Besatzmaßnahmen offensichtlich noch nicht bekannt sind.

Wissenschaftliche Erkenntnisse zu standorttypischen Populationen, Nachhaltigkeit und Regionalität  standen für sie nicht  an erster Stelle.

Das Problem der ehrenamtlichen Helfer, die viel Zeit für diese Sache investieren und - bis auf eine Aufwandsentschädigung - nichts dafür enthalten, wurde in den Vordergrund gerückt. Die Besatzmaßnahmen der letzten Jahrzehnte wurden gelobt. Was vor Jahrzehnten richtig war, kann heute doch nicht falsch  sein!

Dass diese Maßnahmen der Vergangenheit  weder zur Bestandserhaltung,  noch zur  Bestandssicherung der  Bachforelle in der Tauber beigetragen haben, stellt jeder aktive Angler – nicht nur in unserem Verein- spätestens  Ende Mai fest. Die Bachforellen sind dann verschwunden.  Die "erfolgreiche" und vor allem "nachhaltige" Besatzmaßnahme hat dann gerade mal 8 Wochen gedauert!

 

Grüße

 

Walter Rincker