Liebe Angelsportfreunde,

Das Pachtgewässer des ASV Tauberbischofsheim e.V. beginnt bei Flusskilometer 26,600 und endet bei

Flusskilometer 33,800. (Die weißen, mit Zahlen versehenen Vermessungssteine befinden sich auf der linken

Flussseite). Zu unserem Pachtgewässer gehört auch der Mühlkanal in Impfingen

 

Neben schnell strömenden Abschnitten findet der Angler auch ruhige, tiefe Gewässerabschnitte.

Im meist abgeböschten Uferbereich sind Weiden und Erlen anzutreffen

Die ruhigen Bereiche der Tauber in unserem Pachtgewässer werden zum größten Teil von hohen Bäumen gesäumt.

In den schnellen Bereichen findet man auf dem Grund Steine und Kies vor, im Tiefwasser herrscht lehmiger Grund vor.

Neben Bachforelle, Äsche, Barbe, Nase und Döbel kommen in diesem Flussabschnitt auch Karpfen, Schleie, Aal

Hecht, Barsch und diverse Weißfische vor.

Auch Kleinfische wie Schmerlen, Gründling, Elritze und Koppe sind vertreten.

 

Auf der untenstehenden Karte sind die Grenzen unseres Angelgewässers Tauber zu sehen. Die obere Grenze beginnt nahe Dittigheim (durch ein Schild gekennzeichnet) und endet kurz vor dem Wehr in Hochhausen (Schild).

Zur Unterstützung unseres Brutprojektes das wir seit Januar 2011 betreiben

wurde eine Schonstrecke ausgewiesen. Sie beginnt an der Grenze zu Dittigheim und endet

am Fußgängersteg an der Feuerwehr.

 

Hier darf nur mit Blinker, Wobbler, Spinner, Köderfisch und künstlichen Fliegen geangelt werden.

 

Alle anderen Köder sind verboten.

 

 

 

Die Schonstrecke ist für Gastangler gesperrt